Aktuelles

Bauprojekt Alte Schule Kirchreihe kommt voran

Stadtteilgeschichte am Bauzaun

November 2018 - Der Startschuss für das Bauprojekt „Alte Schule Kirchreihe“ des niederländischen Investors Immovest Entwicklung B.V. im Villenviertel ist schon vor einigen Wochen gefallen. Nach der Durchführung der bauvorbereitenden Maßnahmen, zu denen auch die Aufstellung eines ca. 180 Meter langen und ca. 2 Meter hohen Zauns gehört, wurde inzwischen bereits das Dach der Schule erneuert. In den Wintermonaten folgen dann vor allem Arbeiten im Inneren des Gebäudes und die Vorbereitungen auf dem Außengelände für den Neubau.


Der Bauzaun rund um die Baustelle wird jetzt gleichzeitig zu einer Open-Air-Ausstellung, in der man die über 100-jährige Geschichte des mächtigen Backsteingebäudes noch einmal nachvoll-ziehen kann. In Fotos und Texten auf großformatigen Bauzaunbannern werden die Stationen und Veränderungen der Nutzung von der Planung als Pastorei im Jahr 1914 über seine militärische und schulische Nutzung bis hin zur Zukunft als Ensemble für anspruchsvolles Wohnen gezeigt und Fakten aus Vergangenheit und Gegenwart zusammengeführt. Elf verschiedene Themen werden mit zum Teil historischem Bildmaterial illustriert. Die an den Straßen Rosenstraße, Kirchreihe und Schulstraße verlaufenden Bildflächen der Ausstellung sind für Passanten und Anwohner jederzeit zugänglich. Ziel des Bauherrn und Investors Immovest Entwicklung ist es, die Bedeutung des historischen Gebäudes im Stadtteil während der Bauphase noch einmal besonders hervorzuheben.


Die Sanierung des Altbaus wird bis Sommer 2019 abgeschlossen werden. Die Fertigstellung des Neubaus soll bis Ende 2019 folgen. Die beiden Gebäudekörper mit insgesamt 21 Eigentumswohnungen fügen sich in die topographische Lage ein und bilden einen reizvollen Kontrast aus Tradition und Moderne in einem ruhigen Wohnambiente in Stadtnähe. Dieses Konzept sowie Größe und Ausstattung der Wohnungen entspricht der Nachfrage in diesem Gebiet. Die Vermarktung und der Verkauf sind bereits gut angelaufen, es sind aber noch schöne Wohnungen im Angebot“, so Immovest Entwicklung Inhaber Marten Drewel

Zurück